Freiwillige Feuerwehr Karben - Rendel

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

 

Fahrzeuge & Gerätehaus

Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)

Das Mannschaftstransportfahrzeug wird hauptsächlich für den Transport der Mannschaft bei Einsätzen, Übungen etc eingesetzt. Die Besatzung beträgt acht Mann.


Die Ausrüstung des Fahrzeugs:

  • Wassersauger mit Zubehör
  • vier Verkehrsleitkegel, Absperrband
  • zwei Handlampen
  • zwei tragbare und ein fahrzeuggebundenes Digitalfunkgerät
  • ein 6 kg ABC-Pulverlöscher



Löschgruppenfahrzeug 16/12 (LF 16/12)

Die Hauptaufgabe des Löschgruppenfahrzeug 16/12 ist die Brandbekämpfung. Die 16 in der Fahrzeugbezeichnung steht für 1600 Liter Wasser Förderleistung der Feuerlöschkreiselpumpe, die 12 für 1200 Liter Wasser im Fahrzeugtank. Die Besatzung beträgt neun Mann.


Die Ausrüstung des Fahrzeugs:

  • vier Atemschutzgeräte, vier Atemschutzmasken, zwei Atemluftflaschen als Ersatz
  • eine Trage, ein Erste-Hilfe-Kasten
  • ein Hochdrucklüfter
  • drei Feuerwehräxte
  • zwei Verteiler
  • eine Tauchpumpe
  • neun C-Druckschläuche gerollt, fünf C-Druckschläuche auf Haspel
  • ein 6 kg ABC-Pulverlöscher, ein 6 kg Kohlendioxidlöscher
  • sechs B-Druckschläuche, fünf B-Druckschläuche auf Haspel
  • eine Schnellangriffseinrichtung
  • ein Standrohr, ein Unterflurhydrantenschlüssel, zwei Überflurhydrantenschlüssel
  • sechs Schaummittelkanister, ein Zumischer, ein Schwerschaumrohr, ein Mittelschaumrohr, ein D-Ansaugschlauch
  • vier Hitzeschutzanzüge
  • eine Motorsäge, einmal Schnittschutzkleidung
  • ein elektrischer Trennschleifer
  • ein Mehrzweckzug
  • ein Stromaggregat, zwei Kabeltrommeln, ein Stativ, zwei Scheinwerfer
  • ein Handwerkzeugkasten, ein Elektrowerkzeugkasten, ein Bolzenschneider, eine Brechstange
  • sechs A-Saugschläuche
  • vier Handlampen
  • vier tragbare und zwei fahrzeuggebundene Digitalfunkgeräte
  • ein Gasmessgerät
  • eine Glassäge
  • ein Lichtmast (auf dem Dach)
  • eine dreiteilige Schiebeleiter, eine vierteilige Steckleiter
  • vier Schlauchbrücken



Rüstwagen (RW)

Der Rüstwagen ist für die technische Hilfeleistung bestimmt, dazu zählen Unwettereinsätze, Unfälle im Straßen- und Schienenverkehr, auf Baustellen etc. Die Besatzung beträgt drei Mann.


Die Ausrüstung des Fahrzeugs:


  • eine Motorsäge, ein Trennschleifer (Verbrennungsmotor)
  • zwei Handlampen
  • ein Brennschneidgerät
  • ein Stativ, zwei Scheinwerfer, ein Stromaggregat
  • zwei Unterlegkeile
  • zwei Benzinkanister
  • ein 6 kg ABC-Pulverlöscher, eine Kübelspritze
  • ein Erste-Hilfe-Kasten
  • ein Hydraulikaggregat mit hydraulischem Schneidgerät, Spreizgerät und Rettungszylinder mit Zubehör
  • zwei Airbagsicherungen
  • zwei pneumatische Hebekissen mit Steuergerät und Zubehör
  • Holzkeile, Kanthölzer
  • zwei hydraulische Winden
  • diverse Endlosschlingen
  • ein hydraulisches Pressgerät
  • ein Mehrzweckzug mit Zubehör
  • Stahlseile in den Längen 2,5 m, 5 m und 10 m
  • ein elektrisches Blitzlicht
  • ein Handwerkzeugkasten, ein Elektrowerkzeugkasten
  • zwei tragbare und ein fahrzeuggebundenes Digitalfunkgerät