Freiwillige Feuerwehr Karben - Rendel

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

 

Rettungsgasse

Was ist die Rettungsgasse?

Die Rettungsgasse ist eine Gasse für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge auf Autobahnen und Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung.

Wo und wie wird die Rettungsgasse gebildet?

Die Rettungsgasse wird bereits bei langsamem Verkehr (etwa 20km/h) zwischen dem linken und dem unmittelbar daneben liegendem Fahrstreifen gebildet, der Standstreifen soll dabei nicht benutzt werden, da er Pannenfahrzeugen vorbehalten ist. Es ist darauf zu achten, dass ausreichend Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug eingehalten wird, um zum Beispiel bei Auffahrten den Einsatzfahrzeugen die Möglichkeit zu geben vom Beschleunigungsstreifen in die Rettungsgasse zu fahren.

Die Rettungsgasse darf auf keinen Fall geschlossen werden sobald ein oder mehrere Einsatzfahrzeuge diese passiert haben, da noch weitere folgen könnten. Sie muss grundsätzlich bei jedem Stau gebildet werden, egal wodurch dieser ausgelöst wurde. Dies ist in der Straßenverkehrsordnung (StVO)  § 11 Besondere Verkehrslagen Absatz 2 festgeschrieben.

Wo und wie die Rettungsgasse gebildet wird sehen Sie hier noch zusätzlich:















Warum ist die Rettungsgasse so wichtig?

Bei einem Verkehrsunfall zählt für die Unfallopfer jede Minute, teilweise auch jede Sekunde da es um Menschenleben geht. Deswegen ist sie für uns, die Polizei, die Rettungsdienste, das Technische Hilfswerk, Abschlepp-, und Bergefahrzeuge und manchmal auch für Bestattungsunternehmen wenn jede Hilfe für die Unfallopfer zu spät kam von grundlegender Bedeutung.

Wenn wir mit unseren Einsatzfahrzeugen nicht zur Unfallstelle vordringen können, kann den Menschen die oft in Lebensgefahr schweben nicht geholfen und die Unfallstelle aufgelöst werden.

Außerdem kann es auch in einem Stau der beispielsweise durch eine Baustelle oder ein erhöhtes Verkehrsaufkommen ausgelöst wurde zu einer Notfallerkrankung (Herzinfarkt, Schlaganfall,...) eines Verkehrsteilnehmers kommen der dann ebenfalls schnellstmöglich ärztliche Hilfe benötigt.

Ein weiterer Grund besteht darin dass der Rettungsdienst den Stau möglicherweise wegen einer Patientenverlegung so schnell wie möglich passieren muss.


Warum benutzt die Feuerwehr nicht einfach den Standstreifen um zur Unfallstelle zu fahren?

Der Standstreifen ist nicht immer durchgängig ausgebaut und wird eventuell von Pannenfahrzeugen blockiert, daher ist er nicht als Rettungsgasse geeignet.